Happy Release-Day Louise!

CD-Cover von "Louise", Miriam Hanika mit einer Blume

7. Mai 2021

Es ist soweit – ab heute ist „Louise“ überall im Handel erhältlich und auf allen gängigen Streamingplattformen verfügbar:

https://miriamhanika.de/produkt/louise/

https://open.spotify.com/album/15TmuWZ7oNOxjF5ls6xJQm?si=sLRJs2VuRwiYcuTK844j0A

Auch, wenn die Zeiten keinen großen Knall begünstigen: Ich kann euch gar nicht sagen, wie dankbar und glücklich ich darüber bin, dass ich dieses Album verwirklichen konnte und ihr den Weg mit mir gegangen seid. Über das Crowdfunding, die Vorbestellungen und eure netten Nachrichten oder Briefe, die mich in einer Regelmäßigkeit erreicht haben, dass es mich umgehauen hat. Ich habe gemerkt, dass ich nicht alleine war und bin, dass es viele Menschen gibt, die sich mit mir auf meine neues Album freuen – und das hat mir so viel Mut gemacht.

Ich möchte mich dafür bei euch von ganzem Herzen bedanken.

Aber nicht nur euch muss und will ich heute Danke sagen:

Mein größter Dank gilt wohl Simon, der hinter den Kulissen bei all dem mitwirkt, wo sonst bei einer „normalen“ CD-Produktion ganze Heerscharen die Verantwortung tragen. Neben der Aufnahme, dem Mixing und deiner unvergleichlichen Art, Schlagzeug und Percussion über meine Musik zu basteln, sind es vor Allem deine Ideen, deine Vorschläge und deine Inspiration, die meine Musik dort hinbringen, wo sie am Ende ist. Du bist meine Muse, mein bester Freund und Partner und wenn man so will mein Produzent – und auch der Einzige, dem ich es erlaube in meine Lieder rein zu quatschen. 

Dann gilt ein riesiger Dank den fantastischen Musikern, die mitgewirkt haben: 

Tanja Conrad an der Geige, Shoko Matsuyama am Cello, Peter Cudek am Kontrabass, Paul Brändle an der Gitarre, André Schwager am Rhodes und Simon Popp an sämtlichen Percussions und am Schlagzeug.

Danke in diesem Sinne auch an Christoph Stickel für das herrlich klare Mastering!

Danke an Thomas Brekle, den Kameramann, Regisseur und kreativen Kopf hinter fast all meinen Videos. Egal, wie schwierig das Ganze umzusetzen ist, wie weit die Temperatur unter dem Gefrierpunkt liegt und wie wenig Zeit wir haben – Thomas macht immer etwas Wunderschönes draus!

Ein ganz großer Dank gilt meiner lieben Nina für ihr Mitwirken am Layout – ja, auch das haben wir diesmal selbst gemacht, aber ohne die Hilfe von Nina und schließlich Uwe Liesmann hätte ich das nicht geschafft (ich glaube nichts hat mir auf dem Weg zu Louise so viele graue Haare beschert, wie das Layout ;)).

Und dann, natürlich: Lieber Konstantin Wecker, liebes Label Sturm & Klang, ich danke euch von Herzen! Alle, die da hinter den Kulissen sitzen, ich bin so dankbar, dass ich das alles mit euch machen darf und ich und meine Musik bei euch ganz genau so sein und bleiben dürfen, wie wir sind. Das ist keine Selbstverständlichkeit.

Danke an Konstantin noch im besonderen Maße dafür, dass du meinem Lied „Schwalben“ deine Stimme geliehen hast, ich werde dir das nie vergessen.

Danke an meine Crowdfunder: Ihr habt mir das schönste Geschenk gemacht und mir gezeigt, dass nach Album Nummer eins Album Nummer zwei kommen muss – auch, wenn man seit Monaten keine Konzerte gespielt hat.

Danke an all meine lieben Freunde, die mich durchs Leben begleiten und immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Dann, am Ende, auch wenn es sicher nicht das Ende ist, gilt ein großer Dank wie immer meiner Familie. Ich kann mir keine besser vorstellen! Auch wenn ihr alle mehr oder weniger weit weg seid – ihr steht immer genau hinter mir.

Danke an Oma, für deinen Namen. Danke an Louise, dass es dich gab und gibt. 

Sollte ich irgendjemanden vergessen haben, dann nur deshalb, weil diese Liste so lang ist und ich bitte euch darum, mich darauf aufmerksam zu machen. 

Danke und willkommen Louise! 

Wer noch keine Louise hat, kann über den Link oben bestellen oder direkt streamen – ich freue mich von ganzem Herzen, wenn ihr diesen Moment gemeinsam mit mir feiert. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.