Nominierung für den Preis der deutschen Schallplattenkritik, ein Stipendium und ein Radiointerview auf hr2

Miriam Hanika bekam das Musikstipendium und ist nominiert für den deutschen Preis der Schallplattenkritik

6. Juli 2021

Heute habe ich nicht eine, nicht zwei, sondern gleich drei gute Nachrichten.

Das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich in letzter Zeit ein wenig schreibfaul war. Zum Anderen aber auch daran, dass gerade sehr viele schöne Dinge auf einmal passieren.

Letzte Woche habe ich das Musikstipendium der Stadt München erhalten – das bedeutet ganz konkret, dass es noch ein Releasekonzert geben wird. Und zwar in München, mit all meinen lieben Musikerinnern und Musikern. Lasst euch überraschen, sobald alles in die Wege geleitet ist gibt es mehr Infos zu diesem Projekt.

Dann wurde mein Album Louise für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert und befindet sich damit in bester Gesellschaft zwischen sämtlichen genialen Liedermachern auf der aktuellen Longlist.

Auch wenn das schon eine echt große Ehre für mich ist und Louise wahrscheinlich im Himmel sitzt und sich freut wie ein Schnitzelkönig, dürft ihr uns natürlich gerne die Daumen drücken für die Bestenliste, die im August erscheinen wird.

Bis dahin könnt ihr euch zumindest übermorgen die Zeit mit Radio hören vertreiben: Am 08.07. ab 17:15 bin ich zu Gast im Kulturradio-Magazin auf hr2. Ein Heimspiel sozusagen – natürlich mit Louise. 

Ich freue mich wenn ihr dabei seid und bedanke mich beim Preis der deutschen Schallplattenkritik, der Stadt München, dem hr2 und natürlich dem Universum schonmal vorab. Was für ein Glück in alldem Schlamassel, den uns Künstlern und Musikern die letzten eineinhalb Jahre beschert haben. Ich könnte nicht dankbarer sein!

 

2 Kommentare

  1. Herzliche Gratulation zu diesen Erfolgen und positiven Nachrichten. Wir freuen uns mit dir!

    Antworten
  2. Das sind tolle Nachrichten über eine geniale Musikerin mit ihrer bewegenden Musik. Wir freuen uns und drücken die Daumen!!!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.